Liebe Mama, böser Papa

So heißt das aufrüttelnde Buch von Gabriele ten Hövel. Dieses Buch hatte ich in der Bücherrei entdeckt und es sprach ein Thema an, das mir wohlbekannt war. Ich wusste sofort, wovon die Autorin sprach, als ich den Titel las. Gabriele ten Hövel beschreibt die radikale ​Entfremdung des Kindes vom einen Elternteil durch die Manipulation des anderen. (mehr …)

Achtung Stiefvater-Falle!

Wo der Mann bis zum Ende des letzten Jahrhunderts noch als der alleinige Ernährer der Familie galt und die Frauen zu Hause blieben (mit Ausnahme der Frauen in Ostdeutschland), reduzierte sich ihre Rolle auf die der „abwesenden Väter“ bzw. der Wochenend-Väter. (mehr …)

Darf ich meine Bonuskinder erziehen?

Die Beziehung zu den Bonuskindern ist aus meinen Erfahrungen heraus wackelig und störungsanfällig. Zu meinen leiblichen Kindern habe ich eine tiefe Beziehung, seit meiner Schwangerschaft mit ihnen. Durch das Stillen, das gemeinsame Familienbett (als wir noch in der Kernfamilie lebten), ständiges Tragen und jahrelanges Begleiten ist diese Verbindung noch stärker geworden. Ich glaube nicht daran, dass es gelingen kann, eine solche Verbindung zu den Bonuskindern aufzubauen. Meines Erachtens ist das auch gar nicht notwendig, denn deren leibliche Eltern existieren ja. Es ist ihre Aufgabe, eine solche Verbindung zu den Kindern aufzubauen oder auch zu halten und nicht durch die Trennung der Eltern zu zerstören. (mehr …)