Wenn der Weg zum eigenen Kind weit und teuer ist

Gestern erhielt ich eine E-Mail mit einem Hilferuf. Wieder handelt es sich um einen Vater, der seine Kinder auf Grund der räumlichen Distanz immer seltener sieht. Die stundenlange Anfahrtszeit, die Kosten, die er alleine tragen muss und die angespannte Situation zur Kindsmutter sind für ihn eine emotionale und finanzielle Herausforderung. Doch die Gefahr, die Nähe zu den Kindern zu verlieren, ist groß. So geht es vielen Vätern und auch Müttern, die weit entfernt vom eigenen Kind leben. (mehr …)

Was tun, wenn der Ex stresst?

Folgender Hilferuf hat mich erreicht: „Am liebsten würde ich die Wände hochgehen. Mein Ex kommt seit der verlorenen Sorgerechtsklage – die sein Ego zutiefst verletzt hat – mit immer irrwitzigeren Geschichten, Vorstellungen und Erwartungen. Ich weiß schon nicht mehr was ich ihm überhaupt noch antworten soll. (mehr …)

Wie Patchwork gut gelingen kann: Patchworkfamilien-Beraterin Sandra Vloet im Interview

Wie wird aus dem "Flickwerk" der Patchworkfamilie das Kunstwerk "Bonusfamilie"? Darüber spreche ich mit Sandra Vloet. Sie lebt selbst in einer Patchworkfamilie, berichtet über ihre Erfahrungen und hat jüngst einen Gesprächskreis für Patchworker ins Leben gerufen. Sandra sagt: Wir müssen Patchwork gut machen, vom Herzen her, ohne Druck. (mehr …)

Claudia Widmaier und David Möritz: zwei Patchworker im Interview

Ein sehr lebendiges Interview, mit viel Lebensfreude. Gemeinsam ​führen ​Claudia und David nicht nur ein erfolgreiches Online-Business, sondern auch eine große Patchworkfamilie. Gerade am Anfang waren die Dynamiken untereinander schwierig. Claudia hat ihre ganz eigene Strategie entwickelt und gelebt. Auch für David gab es wichtige Lektionen, die er erkannt und bearbeiten durfte. (mehr …)